Großes Engagement der Euro-Schulen Halle bei der Interkulturellen Woche 2013-1

Großes Engagement der Euro-Schulen Halle bei der Interkulturellen Woche 2013

8. Oktober 2013

Projektpräsentation auf der Fachtagung gegen Antisemitismus, Teilnahme am internationalen Fußballturnier und Vorstellung der Projekte und Sprachkurse auf dem Marktfest „Welt Halle für alle“ - die Euro-Schulen Halle engagierten sich und zeigten große Präsenz bei der diesjährigen interkulturellen Woche.

Projektpräsentation

Die Fachtagung „reAGIEREN-Konzepte gegen Antisemitismus“ am 20.9.2013 im Bauhaus Dessau bot eine ideale Plattform dafür, das von der ESO Halle initiierte „Generationsübergreifende Projektvorhaben zur Erstellung eines digitalen biographischen Archivs“ vorzustellen. Im Rahmen von Begegnungen älterer Gemeindemitglieder mit Berufsfachschülern der ESO wird es zu einem regen Austausch zwischen Jung und Alt kommen, da wir der Meinung sind, dass nur durch den regelmäßigen Kontakt verschiedenster Kulturen, und hier insbesondere der Jüdischen Kultur ein nachhaltiger Beitrag dazu geleistet werden kann, die Anerkennungskultur unter der Aufnahmegesellschaft zu stärken. Die Freude der Beteiligten ist bereits jetzt zu spüren, da es nun bald schon zu ersten Treffen kommen wird. 
Frau Möbbeck, die Integrationsbeauftragte des Landes Sachsen-Anhalt sowie Herr Privorotzki, der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Halle verwiesen in ihren Grußworten darauf, wie enorm wichtig es sei, gegen Antisemitismus jedweder Form immer wieder und ununterbrochen vorzugehen. Wir denken, dass es mit dem Ansatz unseres Projektes gelingen wird, derartigen Tendenzen unter Jugendlichen nachhaltig entgegenzuwirken - eine Herzensangelegenheit und Selbstverständlichkeit für die Euro-Schulen-Organisation.

SPORT FREI! - Internationales Fußballturnier

Tapfer schlugen sich Schüler aus den Integrationskursen der Euro-Schulen Halle beim internationalen Fußballturnier im Stadion Halle-Neustadt und eroberten vordere Plätze. Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt. Auch hier waren Mitarbeiter der Euro-Schulen, der Stadt Halle, diverser Beratungsstellen und des Ausländerbeirates engagiert bei der Sache, damit die Spieler sich nach getaner sportlicher  Betätigung ausreichend stärken konnten. So wurde die Veranstaltung ein voller Erfolg!

Marktfest „Welt Halle für alle“ – Eröffnung der Interkulturellen Woche auf dem Marktplatz in Halle 

Sehr gut besuchter Stand der Euro-Schulen Halle

Zahlreiche Bürger und Bürgerinnen mit und ohne Migrationshintergrund „stürmten“ den Stand der Euro-Schulen, um sich über ESO und Interkulturalität zu erkundigen. Auch Oberbürgermeister Wiegand, die Beauftragte für Migration und Integration der Stadt Halle, Frau Schneutzer und die Integrationsbeauftragte des Landes, Frau Möbbeck zeigten sich sehr interessiert, insbesondere, was die Projekte sowie das Sprachkursangebot der Euro-Schulen Halle betraf.

 

Fotos: Manfred Boide

Geschlechtergerechtigkeit gehört zu den Grundsätzen unseres Unternehmens. Sprachliche Gleichbehandlung ist dabei ein wesentliches Merkmal. Für den diskriminierungsfreien Sprachgebrauch verwenden wir in Texten den Gender Star bei allen personenbezogenen Bezeichnungen, um alle Geschlechter und Geschlechtsidentitäten einzuschließen. Versehentliche Abweichungen enthalten keine Diskriminierungsabsicht.
Großes Engagement der Euro-Schulen Halle bei der Interkulturellen Woche 2013-1
Großes Engagement der Euro-Schulen Halle bei der Interkulturellen Woche 2013-2
Großes Engagement der Euro-Schulen Halle bei der Interkulturellen Woche 2013-3
Großes Engagement der Euro-Schulen Halle bei der Interkulturellen Woche 2013-4