Nach dem Integrationskurs haben Sie einen Ausbildungsplatz gefunden und möchten Ihre Deutschkenntnisse speziell für den Beruf weiter ausbauen. Wenn Sie diesen Berufssprachkurs erfolgreich beendet haben, ist Ihr bereits gutes oder sehr gutes Deutsch noch weiter verbessert und Ihr Wortschatz hat sich deutlich vergrößert. Ihre Kommunikation im Beruf ist sicher, weil Sie mit allen wichtigen Begriffen vertraut sind. Außerdem haben Sie Ihr Grundwissen im Bereich Arbeit und Beruf erweitert und dessen Besonderheiten in Deutschland kennengelernt. 

So können Sie den Inhalten in der Berufsschule besser folgen und sind optimal auf die Prüfungen am Ende der Ausbildung vorbereitet. Ihre Chancen auf einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss stehen somit sehr gut.

Berufssprachkurs mit Zielsprachniveau C1 für Auszubildende

Inhalt

Der Berufssprachkurs mit dem Zielsprachniveau C1 für Auszubildende vermittelt sprachlich-kommunikative und berufsbezogene Kompetenzen auf dem Sprachniveau C1.

Sie erwerben Deutschkenntnisse, die Sie generell in der Berufswelt benötigen. Sie lernen das Vokabular, die Redewendungen und die Grammatik, die Sie brauchen, um sich mit Kolleg*innen, Kund*innen sowie Vorgesetzten zu verständigen. Darüber hinaus hilft Ihnen der Kurs, berufliche E-Mails und Briefe zu verfassen oder schriftliche Texte wie Bedienungsanleitungen zu verstehen. Viele dieser Kenntnisse werden für Sie auch im Privatleben nützlich sein. Der Berufssprachkurs erweitert zudem Ihr Wissen – zum Beispiel über Vorstellungsgespräche oder Arbeitsverträge – und bereitet Sie so optimal auf Ihren weiteren Berufsweg vor.  

Ihre Lehrkraft hält Ihre Fortschritte regelmäßig schriftlich fest und wertet diese am Ende des Kurses gemeinsam mit Ihnen aus.  

Die Teilnahme ist für Sie kostenfrei. Damit Sie optimal lernen können, ist es möglich, Sie für die Unterrichtszeit – unter Fortzahlung des Ausbildungsgehaltes – von der praktischen Ausbildung freizustellen.

Zugangsvoraussetzungen

Teilnehmen können Auszubildende mit Deutsch als Zweitsprache 
  • in einem anerkannten Ausbildungsberuf, 
  • die den Integrationskurs abgeschlossen haben oder mindestens das Sprachniveau B2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) erreicht haben.  

Es gelten weiterhin die für die Teilnahme an den berufsbezogenen Sprachkursen nach § 45a AufenthG bestehenden Zugangsvoraussetzungen.

Abschluss

Jeder Berufssprachkurs schließt mit einer Prüfung ab. Bei bestandener Prüfung erhalten Sie das telc-Sprachzertifikat C1, das Ihnen das Erreichen eines neuen Sprachniveaus bestätigt. Außerdem bestätigen wir Ihnen die Teilnahme am Kurs mit einer Bescheinigung.
Ab dem 01.07.2022 wird der Berufssprachkurs durch den bundesweit einheitlichen "Deutsch-Test für den Beruf", der vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge entwickelt wurde, abgeschlossen.

Dauer

Der berufsbezogene Sprachkurs mit Zielsprachniveau C1 umfasst grundsätzlich 400 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten. Die zeitliche Ausgestaltung richtet sich in der Regel nach den Bedürfnissen der Teilnehmenden.