Anerkannte Flüchtlinge und deren Familienangehörige werden von uns in allen Fragen des "Sozialen Lebens" in Deutschland unterstützt und beraten. Im Rahmen von offenen Sprechstunden stehen wir den Ratsuchenden an drei Wochentagen zu festen Zeiten zur Verfügung. Zusätzlich werden individuelle Termine zur Beratung vereinbart.

Unser Angebot ist für Sie kostenfrei. Das Projekt "BeraFiT" wird gefördert durch das Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz sowie durch die Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung mbH aus Mitteln des Freistaats Thüringen. 

Melden Sie sich bitte telefonischen direkt bei uns oder Sie kommen persönlich für ein Erstgespräch bei uns vorbei. Wir beraten Sie gern.

Beratung und Betreuung anerkannter Flüchtlinge in Thüringen (BeraFiT)

Inhalt

Ziele des Projekts sind:
  • Vermittlung von Informationen zum sozialen Leben
  • Orientierungshilfen zur eigenverantwortlichen Lebensgestaltung
  • Hilfe beim Zugang zu Behörden etc.
  • Beratung bei sozialen Konflikten
Um Sprachbarrieren abzubauen und Verständigungsprobleme und Informationsdefizite zu vermeiden, werden vor allem folgende Punkte Inhalte unserer Arbeit sein:
  • Stärkung der Persönlichkeit / sozialen Handlungskompetenz durch das Bekanntmachen mit der deutschen Kultur, um Missverständnissen vorzubeugen
  • Training von Gesprächsverläufen, um die Angst vor Behördenbesuchen zu nehmen
  • Vermittlung von interkulturellem Bewusstsein durch die Schaffung von Möglichkeiten der Begegnung mit deutschen Mitbürgern in Rahmen von Vereinsarbeit bzw. Heranführen an die Nutzung von Freizeiteinrichtungen
  • Beratungen, Begleitungen, bei Behördengängen (z.B. Jobcenter, Jugendamt, Ausländerbehörde), Ausfüllen der Unterlagen für die Menschen aus der Zielgruppe (Anträge Elterngeld, BUT, Antrag auf Arbeitslosengeld)
  • Verweisberatung, Vermittlung von weiterführenden Hilfen (Suchtberatung, Schuldnerberatung, Familienhilfe)
  • Sprachübungen (-training) zur Bewältigung bestimmter Krisensituationen - in Kleingruppen durch erfahrene Lehrkräfte
  • Suche der Varianten für soziale und Fachanerkennung in deutscher Gesellschaft
  • Beratung zu Alltagsfragen wie zum Beispiel Mietrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, Schulsystem
  • die Begleitung von Migrant*innen in Einrichtungen der Gesundheitsversorgung, Kinder- und Jugendhilfe, Sozial- und Beratungsdienste, Familienhilfe, Agentur für Arbeit, Ämter und Behörden, Begleitung zu Elterngesprächen
  • Sozialpädagogische Einzelfallhilfe
  • Förderung eines gedeihlichen Miteinanders
  • Beratung bei existenzsichernden Hilfen
  • Hilfe beim Zugang zur Gesundheitsfürsorge
  • Hilfe beim Zugang von Bildungseinrichtungen und Freizeitangeboten

Zugangsvoraussetzungen

Unser Angebot richtet sich an anerkannte Flüchtlinge und deren Familienangehörige.

Dauer

15.02.2021 bis 31.12.2021