Wir bieten jungen Menschen Unterstützung auf ihrem Weg hin zu einem erfolgreichen Berufsabschluss und orientierten uns dabei am individuellen Bedarf des*der Teilnehmenden. Die Dauer der Unterstützung kann flexibel sein, je nachdem, ob wir im Vorfeld der Ausbildung starten und auch eine Nachbetreuung benötigt wird, oder weniger Förderbedarf besteht. Die Teilnehmer*innen werden während der gesamten Zeit von uns betreut und haben mit dem*der Ausbildungsbegleiter*in eine feste Bezugsperson.

Assistierte Ausbildung flexibel (AsA flex)

Inhalt

Dienstleistungen im Vorfeld der Ausbildung – Vorphase (optional) 

Leistungen für junge Menschen:
 
  • Individuelle Ausbildungsbegleitung 
  • Standortbestimmung und Profiling 
  • Im Bedarfsfall Unterstützung bei der Berufsorientierung und der Entscheidung für einen Beruf (in allen staatlich anerkannten Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz, der Handwerksordnung, dem Seemannsgesetz und dem Altenpflegegesetz) 
  • Bewerbungstraining und Unterstützung bei der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche 
  • Berufspraktische Erprobungen/betriebliche Praktika 
  • Aktive, bedarfsgerechte Ausbildungsstellenakquise 
  • Unterstützung bei Formalitäten vor und beim Vertragsabschluss für ein Ausbildungsverhältnis 
  • Übergangsmanagement in Ausbildung 
  • Im Bedarfsfall sozialpädagogische Begleitung 

Leistungen für Unternehmen:
 
  • Beratung rund um das Thema Ausbildung (z. B. Anerkennung/ Ausbildungsberechtigung, finanzielle Unterstützung, Umsetzung von Ausbildung in Teilzeit) 
  • Administrative und organisatorische Unterstützung vor der eigentlichen Berufsausbildung 
  • Matching 
  • Hilfe bei der Bewerberauswahl und bei ggf. (ausbildungsvorgeschalteten) Praktika 
  • Reflexionsgespräche 
  • Unterstützung der Betriebe bei Formalitäten vor und beim Vertragsabschluss für ein Ausbildungsverhältnis 
  • Bedarfsgerechte Ausbildungsbegleitung 

Dienstleistungen während einer betrieblichen Berufsausbildung bzw. Einstiegsqualifizierung (EQ) – Begleitende Phase 

Leistungen für junge Menschen: 

  • Unterstützung während der betrieblichen Ausbildung bzw. während einer Einstiegsqualifizierung (EQ) 
  • Individuelle Ausbildungsbegleitung 
  • Austausch- und Lernangebote (inklusive Stütz- und Förderunterricht) zum Erfassen und Vertiefen der Ausbildungsinhalte 
  • Vorbereitung auf schulische Tests, Klausuren und Prüfungen (inklusive Prüfungsvorbereitungsangebote) 
  • Hilfen für erfolgreiches selbstständiges Lernen 
  • Sprachförderung 
  • Unterstützung beim Abbau von Defiziten in der Allgemeinbildung – Förderung von Basiskompetenzen 
  • Unterstützung bei persönlichen Problemen (u. a. im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule) 
  • Trainings zur Stärkung der persönlichen und sozialen Kompetenz 
  • Motivations- und Freizeitangebote
  • Vorbereitung des Übergangs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung bzw. bei jungen Menschen in EQ in eine Berufsausbildung
  • Mobilitätshilfen 
  • Nachbetreuung nach Bedarf 

Leistungen für Unternehmen: 

  • Administrative und organisatorische Unterstützung während der Berufsausbildung (Vertrag, Ausbildungsplan, Prüfungsanmeldung usw.) bzw. während EQ 
  • Begleitung der Integration des Auszubildenden in den Betrieb (z. B. in das Mitarbeiterteam, nach Ausbildungsabschluss in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis) 
  • Unterstützung der Lernortkooperation sowie des Theorie-Praxis-Transfer 
  • Regelmäßige Reflexionsgespräche zur Sicherung der Lern- und Arbeitsergebnisse 
  • Spezielle Schulungsangebote für Ausbilder/Anleiter (z. B. Ausbilderspezifische Seminare) sowie Beratung zu zielgruppengerechten Ausbildungsmethoden und pädagogischen Fragen rund um den Umgang mit jungen Menschen 
  • Unterstützung des Übernahmemanagements in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung am Ende der Ausbildung bzw. in eine betriebliche Ausbildung nach Ende einer EQ

Zugangsvoraussetzungen

Junge Menschen werden von ihrer Agentur für Arbeit oder ihrem zuständigen Jobcenter in die Fördermaßnahme „Assistierte Ausbildung flexibel“ zugewiesen.

Praktika

Betriebliche Praktika sind während der optionalen Vorphase ausdrücklich erwünscht.

Dauer

• Optionale Vorphase: in der Regel 6 bis maximal 8 Monate 
• Begleitende Phase: individuell (bis zu 36 Monate)