(ES) Euro-Schulen
Ziel dieses Übergangsmanagements ist es, die Förderkette für Migrant*innen mit Arbeitsmarktzugang begleitend zum Integrations- oder Berufssprachkurs weiter fortzuschreiben. So wird die Zeit genutzt, um neben einer allgemeinen Bewerbungsunterstützung auch Kompetenzen im sprachlichen oder IT- und Medienbereich aufzubauen. 

Darüber hinaus findet eine erste Orientierung über den deutschen Arbeitsmarkt sowie das Sozialsystem statt. Eine betriebliche Erprobung ist ein weiteres Mittel, damit den Teilnehmenden ein beschleunigter Zugang zum Arbeitsmarkt möglich wird.

Wenn Sie einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter besitzen, dann ist die Teilnahme an diesem Coaching für Sie kostenlos.
Übergangsmanagement für Migrant* innen mit individuellem Eintritt

Fort- und Weiterbildung:
Übergangsmanagement für Migrant* innen mit individuellem Eintritt

Deutsch & Integration
Teilzeit
Präsenz-Unterricht offline
Fragen? Sprechen Sie uns an!

Übergangsmanagement für Migrant* innen mit individuellem Eintritt

Inhalt

Die Inhalte der Gruppentermine sind so aufgebaut, dass bedarfsgerecht – zu jedem neuen Thema – jederzeit ein Einstieg möglich ist. Passende Teilnehmer*innen können daher sehr kurzfristig in den Kurs eintreten. 

Orientierung und Aktivierung im Bewerbungsmanagement
  • Thema 1: Kulturspezifisches Bewerbungstraining
  • Thema 2: Orientierung und Aktivierung auf dem Arbeitsmarkt unter besonderer
                   Berücksichtigung der Situation von Migrant*innen
  • Thema 3: Arbeits- und Sozialverhalten
  • Thema 4: Allgemeiner Grundlagenbereich
  • Thema 5: Berufsbezogene Sprachförderung
  • Thema 6: IT- und Medienkompetenz
  • Thema 7: (während des Praktikums) Aufarbeitung von Erfahrungen aus dem Praktikum, Bewerbungen, Arbeitsplatzsuche.

Voraussetzungen

Unser Übergangsmanagement richtet sich an Arbeitslose, von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen und Ausbildungssuchende, die an Integrations- und Berufssprachkursen teilnehmen und eine schnelle Eingliederungsperspektive haben, d.h. verwertbare Berufskenntnisse oder ein hohes allgemeines Bildungslevel besitzen. 
  • Für Teilnehmende aus Integrationskursen wird ein Sprachniveau von mindestens A2 (in der Regel also ab IK Aufbaumodul 1) vorausgesetzt.
  • Teilnehmende aus Berufssprachkursen sollten über ein Sprachniveau von (mindestens) A2 verfügen.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Praktika

6 Wochen Praktikum am Ende der Maßnahme

Dauer

insgesamt 22 Wochen (inklusive Praktikum)