Unser Kompetenzcenter hat das Ziel, Migranten und Migrantinnen bei der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche zu unterstützen und zu begleiten. Im Einzelcoaching mit individuellem Eintritt werden wir Ihnen Orientierung im deutschen Ausbildungs- und Beschäftigungssystem geben sowie ausreichende Kenntnisse über Zugangswege, Aufbau und Funktionsweise des deutschen Ausbildungs- und Arbeitsmarktes vermitteln. Somit können Sie ihre Berufswahl eigenständig treffen und vorrangig eine Ausbildung oder Arbeit aufnehmen.
 
Wenn Sie einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter besitzen, dann ist die Teilnahme an diesem Coaching für Sie kostenlos.

Kompetenzcenter für Migrant* innen mit sozialpädagogischer Betreuung

Inhalt

Modul 1:
Aktivierung und Motivation (Einzelcoaching)
  • Feststellung der fachlichen, sozialen und persönlichen Kompetenz
  • Abgleich der persönlichen Voraussetzungen mit den Anforderungen potentieller Arbeitgeber, Neuorientierung der beruflichen Ziele
  • Aktivierung und Motivation - Unterstützung bei Stellensuche und Bewerbung
Modul 2:
Kenntnisvermittlung in den Werkstätten
  • Erkundung in unseren Werkstätten in den Bereichen Farbe, Bau, Metall und Lager
  • Erprobung in unseren Werkstätten im Bereich Farbe, Bau, Metall oder Lager

Zugangsvoraussetzungen

  • Asylbewerber*innen oder Geduldete mit Arbeitsmarktzugang
  • Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge
Ausländer*innen,
  • die im Rahmen des Familiennachzuges nach Deutschland gekommen sind und eine Aufenthaltserlaubnis nach § 27 Abs. 5 AufenthG besitzen
  • die aufgrund ihrer persönlichen Situation (bspw. Fluchthintergrund, fehlende Orientierung im deutschen Ausbildungs- und Beschäftigungssystem, fehlende Motivation zur Aufnahme einer Ausbildung oder Arbeit in einem unbekannten System) Hemmnisse aufweisen bzw. aufgrund sozialer Eingewöhnungsschwierigkeiten in einem fremden soziokulturellen Umfeld der besonderen Unterstützung bedürfen, um sie für eine Ausbildung oder Arbeit und/oder für berufliche Qualifizierung zu motivieren und schrittweise an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt heranzuführen.
  • die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben
  • die über keine berufliche – in Deutschland anerkannte - Erstausbildung verfügen
  • die über keine bzw. geringe berufliche Erfahrung verfügen
  • die ausreichende Deutschkenntnisse besitzen
  • die wegen der in ihrer Person liegenden Gründe ohne diese Förderung nicht bzw. noch nicht eingegliedert werden können.
Eine Förderung durch einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) ist möglich. Fragen Sie bitte Ihre*n Ansprechpartner*in in der Agentur für Arbeit oder im Jobcenter danach.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der Euro-Schulen

Praktika

Ein Praktikum mit insgesamt 120 Zeitstunden ist im Modul 2 verpflichtend.

Dauer

  • Modul 1: 50 Unterrichtsstunden 
  • Modul 2: 320 Unterrichtsstunden zzgl. Praktikum mit insgesamt 120 Zeitstunden ist in diesem Modul verpflichtend. 
Eine Praktikumsbetreuung durch den oder die Sozialpädagog*in wird individuell abgestimmt.