Ziel ist es, die Teilnehmer*innen in die Lage zu versetzen, sich auf dem allgemeinen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt selbstständig zu bewerben und dabei ihre Stärken, Kenntnisse und Fähigkeiten entsprechend darzustellen. Im Bewerbungscoaching unterstützen wir die Eigenbemühungen der Teilnehmer*innen. Des Weiteren werden verschiedene Eingliederungshemmnisse verringert oder beseitigt. Eine Hauptaufgabe ist, durch theoretische und praktische Lernübungen ein positives Lern- und Arbeitsverhalten der Teilnehmer*innen herzustellen.

Aktivierung und berufliche Eingliederung - Baukastensystem Aktivierung und Vermittlung (BKAV)

Inhalt

Die Maßnahme besteht aus mehreren Modulen/Bausteinen und ist in folgende Abschnitte unterteilt:
  • Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • Kompetenzstärkung und Aktivierung
  • Tätigkeitsorientierte Erprobung
  • Vermittlung und Stabilisierung

Zugangsvoraussetzungen

Die Zuweisung in diese Maßnahme erfolgt durch die zuständige Vermittlungsfachkraft der Agentur für Arbeit.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Dauer

Die individuelle Teilnahmedauer eines Teilnehmers oder einer Teilnehmerin beträgt mindestens drei und höchstens sechs Monate.
Für die Teilnehmer*innen besteht eine Anwesenheitspflicht (Präsenzzeit) von mindestens zwei Tagen pro Woche. Termine zur Vorstellung bei einem Arbeitgeber gelten als Präsenzzeiten.
Die Dauer, Intensität und Abfolge der Module werden individuell am Förderbedarf der einzelnen Teilnehmer*innen ausgerichtet.