Berliner Ausbildungsprogramm: Verbundausbildungen in Berlin

Als Tourismuskaufmann*frau ferne Länder entdecken oder im Einzelhandel beraten und verkaufen? Im Rahmen des Berliner Ausbildungsplatzprogrammes (BAPP) bieten wir Ausbildungen an, die jeweils zur Hälfte an den Euro-Schulen Berlin und in einem mit uns kooperierenden Betrieb stattfinden. Sie können bei uns eine Ausbildung zum*r Kaufmann*frau im Einzelhandel oder eine Ausbildung zum*r Tourismuskaufmann*frau absolvieren. Ausbildungsbeginn ist immer der 1. Oktober.

Haben Sie schon einen Ausbildungsplatz, wollen sich aber auf diese neue Heruasforderung vorbereiten? In unserem Kurs "Fit für die Ausbildung" lernen Sie die sozialen, persönlichen und methodischen Kompetenzen für Ihren neuen Lebensabschnitt – von den Basics der Business-Kommunikation über den Knigge für Azubis bis zu den Grundlagen von Microsoft Office.

Ausbildung in Berlin

Schule fertig, Traumberuf gesucht?

Wir beraten Sie gerne

Was ist das BAPP?

Das vom Land Berlin geförderte Berliner Ausbildungsplatzprogramm BAPP unterstützt junge Menschen unter 27 Jahren, die trotz vorhandener Ausbildungsreife keinen betrieblichen Ausbildungsplatz erhalten haben. Die Ausbildung ist wirtschaftsnah und erfolgt im Rahmen der Verbundausbildung. Dabei kooperieren ein Betrieb, das Oberstufenzentrum (OSZ) und ein Bildungsdienstleister, wobei der Betrieb an den Kosten der Ausbildung beteiligt ist und die Aufgaben der Ausbilder*innen aufgeteilt werden. Die Verbundausbildung im Rahmen des Berliner Ausbildungsplatzprogramm (BAPP) wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.

Teilnehmen können Berliner*innen, die  

  • das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und 
  • noch nicht über eine abgeschlossene Ausbildung verfügen. 

Die Interessent*innen sollen bei einer Berliner Agentur für Arbeit oder einem Jobcenter als Ausbildungsplatz suchend registriert sein.

Das Projekt „Verbundausbildung im Rahmen des Berliner Ausbildungsplatzprogramm (BAPP) “ wird aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.

Welche Ausbildungen bieten die Euro-Schulen Berlin an?

Verbundausbildung Kaufmann*frau im Einzelhandel

Wenn Sie Spaß am Verkaufen und Beraten haben, dann ist diese Ausbildung genau das Richtige für Sie! Kaufleute im Einzelhandel verkaufen nicht nur Konsumgüter – sie sind auch Spezialist*innen, wenn es um die bestmögliche Betreuung der Kund*innen geht und wissen deshalb über alle angebotenen Waren genau Bescheid. 

Was lernen die angehenden Einzelhandelskaufleute?

Diese Ausbildung vermittelt Ihnen alle Fertigkeiten und Kenntnisse gemäß dem Ausbildungsrahmenplan der IHK. 

  • Organisation des Ausbildungsbetriebs
  • Information und Kommunikation
  • Warensortiment
  • Beratung, Ware und Verkauf
  • Servicebereich Kasse
  • Marketinggrundlagen
  • Warenwirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Einzelhandelsprozesse
Wie lange dauert die Ausbildung?

Während der 3-jährigen Verbundausbildung sammeln Sie erste Praxiserfahrungen in einem Betrieb an durchschnittlich zwei Tagen in der Woche, besuchen an einem Tag den Unterricht an den Euro-Schulen Berlin und zweimal wöchentlich die Berufsschule (OSZ).

Welchen Abschluss kann ich erreichen?

Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer zu Berlin: Kaufmann*Kauffrau im Einzelhandel IHK

Wie kann ich mich bewerben?

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und den letzten beiden Schulzeugnissen für die Ausbildung zum*r Kaufmann*frau im Einzelhandel richten Sie bitte an:
Euro-Schulen Berlin
Frau Angelika Goßlau
Berliner Straße 66
13507 Berlin
gosslau.angelika(at)eso.de

Verbundausbildung Tourismuskaufmann*frau

Weltenbummler*innen aufgepasst! Möchten Sie in der Tourismusbranche arbeiten und Reisende über Klima, Land und Leute informieren? Als Tourismuskaufmann*frau steht Ihnen die Welt offen: mit einem Job bei einem Reiseveranstalter, in internationalen Tourismusorganisationen, bei Airlines, Bus- und Bahnunternehmen oder in großen Hotelketten.

Welche Inhalte hat die Ausbildung?

Ein großer Teil der Ausbildung behandelt die Geschäftsprozesse im Tourismus. Themen sind zum Beispiel Gestaltung von Produkten und Leistungen, rechtliche Grundlagen, Marketing, Kommunikation, Kundenberatung und Verkauf. Sie lernen im Rahmen der Ausbildung aber auch die kaufmännische Steuerung und Kontrolle (kaufmännisches Rechnen, Jahresabschluss), Wirtschafts- und Sozialkunde und die Arbeits- und sozialrechtliche Grundlagen. 

Wie lange dauert die Ausbildung?

Während der 3-jährigen Verbundausbildung sammeln Sie erste Praxiserfahrungen in einem Betrieb an durchschnittlich zwei Tagen in der Woche, besuchen an einem Tag den Unterricht an den Euro-Schulen Berlin und zweimal wöchentlich die Berufsschule (OSZ).

Welchen Abschluss kann ich erreichen?

Tourismuskaufmann*frau mit IHK-Abschluss

Wie kann ich mich bewerben?

Für die Ausbildung zum*r Tourismuskaufmann*frau senden Sie Ihre Bewerbung bitte an:
Euro-Schulen Berlin
Frau Tatjana Papke
Berliner Straße 66
13507 Berlin
papke.tatjana(at)eso.de

Kooperationspartner

Lust auf weitere Ausbildungsangebote? Unsere Partnerschule, die Euro Akademie, bietet Ausbildungen in den Bereichen Wirtschaft, Fremdsprachen, Pädagogik und Gesundheit.
Zur Euro Akademie Berlin

Für Unternehmen: mit Ausbildungsplätzen in die Zukunft investieren

Sie stellen in Ihrem Betrieb schon Ausbildungsplätze zur Verfügung und möchten zusätzliche Azubis aufnehmen? Dann ist die dreijährige Verbundausbildung im Rahmen des Berliner Ausbildungsplatzprogramms ideal für Sie. Das Programm richtet sich aber auch an Betriebe, die noch nie ausgebildet haben oder schon lange nicht mehr ausbilden. Denn auch hier ist die Fachkräftesicherung wichtig. Geben Sie jungen Menschen eine Chance für die Zukunft – stellen Sie Ausbildungsplätze bereit! Alle Fragen zum BAPP beantworten wir Ihnen gerne in unserem Flyer oder in einem persönlichen Gespräch.

Ihre Ansprechpartnerinnen
Angelika Goßlau
Koordination und Ausbildung Berliner Ausbildungsplatzprogramm – BAPP

 030 435570585


Tatjana Papke
Koordination und Ausbildung Berliner Ausbildungsplatzprogramm – BAPP

 030 435570585


News
BMBF-Broschüre “Ausbildung & Beruf“ 2021
30. November 2021

Analog der Vorjahre wurde die Informationsbroschüre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), "Ausbildung & Beruf“ Rechte und Pflichten während der Berufsausbildung, auch in diesem Jahr aktualisiert.

Mehr
„Buddys“ für Unternehmen
16. November 2021

Auch in diesem Jahr wurde der „Reinickendorfer Ausbildungsbuddy“ in einer feierlichen Preisverleihung am 11. November 2021 im Ernst-Reuter-Saal verliehen.

Mehr
Erster „Härtetest“ für unsere neuen Azubis im Einzelhandel
8. November 2021

Zehn Auszubildende zum*r Kaufmann*frau im Einzelhandel starteten im Oktober ihre Verbundausbildung. Die ersten Erfahrungen in den Kooperationsbetrieben und der Berufsschule durften sie bereits sammeln.

Mehr
Aufwärtstrend bei Ausbildungsverträgen
3. November 2021

Allen Schwierigkeiten zum Trotz ist ein positiver Trend bei den Ausbildungsverträgen in Berliner Handwerksbetrieben zu verzeichnen.

Mehr
Unsere neuen Tourismuskaufleute stellen sich vor
28. Oktober 2021

Im Oktober starteten die angehenden Tourismuskaufleute an den Euro-Schulen Berlin ihre Ausbildung und stellen sich im folgenden Beitrag gerne persönlich vor.

Mehr
Berliner Ausbildungsnetzwerk NRAV zu Gast an der Euro Akademie
7. Oktober 2021

Das Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde tagte erstmals wieder in Präsenz – und noch dazu an der Euro Akademie Berlin.

Mehr
Einblicke in Ausbildungsunternehmen
23. September 2021

Glaser werden oder Drucktechnologin? Zum 7. Mal veranstaltete der Regionale Ausbildungsverbund Reinickendorf unter der Koordination der Euro-Schulen Berlin erfolgreich „BSO auf Tour – Unternehmen laden ein“.

Mehr
#seiDUAL – Das Event: Euro-Schulen durch die RAV-Koordinatorin vertreten
17. September 2021

Im September fand wieder eine Veranstaltung der Berliner Ausbildungsinitiative #seiDUAL in Berlin statt. Ziel war die Stärkung und Förderung der dualen Ausbildung.

Mehr
Ausbildung mit Zukunft: Tourismuskaufleute
8. September 2021

Heute Ausbildung absolvieren, morgen in der schönsten Branche der Welt arbeiten!

Mehr
Berliner Senatorin hält Plädoyer für die Aufnahme einer Berufsausbildung
2. September 2021

Elke Breitenbach ermutigt nicht nur junge Menschen dazu, sich zeitnah um einen Ausbildungsvertrag zu bemühen, sondern auch Betriebe, die Zuschüsse des Landes Berlin zur Förderung der Berufsausbildung wahrzunehmen.

Mehr
Stärkung der Verbundausbildung – Förderung von betrieblichen Ausbildungsplätzen
18. August 2021

Berlins Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales verspricht sich durch die Reformen eine Steigerung beim Anteil ausbildender vor allem kleiner und mittlerer Berliner Unternehmen.

Mehr
Weitere Fördermöglichkeiten im Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“
25. Mai 2021

Das Förderprogramm zur Sicherung von Ausbildungsplätzen ist verlängert und erweitert worden. Unternehmen mit bis zu 499 Beschäftigten profitieren davon.

Mehr